Am Nachmittag in der Sonne ein paar Cantuccino zum Kaffee, ob Espresso oder Cappuccino, sind das beste Gepäck zum genießen. Das Rezept stammt aus Italien, dort kommen die Mandelplätzchen ursprünglich her. Meine Mama hat das klassische Rezept ein bisschen verändert. Ein Großteil des Mehles wird ersetzt durch gemahlene Sonnenblumenkerne, die vorher geröstet wurden. Aber nun zum Rezept!

  1. Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2.  Mehl, Sonnenblumenmehl, Zucker und Salz vermischen, dann die Mandeln und das Ei hinzufügen und vermengen. Ihr könnt natürlich nach Belieben entscheiden, ob ihr blachierte Mandeln nehmt oder nicht. Ihr bekommt einen recht feuchten Teig, aber das stimmt so, es muss gut an den Fingern pappen. Die Zahl an Mandeln ist gut, auch wenn man das Gefühl hat nur Mandeln zu sehen.
  3. Nun Backpulver, ein wenig geriebene Muskatnuss und den Teelöffel Vanille Essenz hinzufügen.

4. Die Arbeitsfläche etwas bemehlen und ebenso die Hände. Nun aus dem Teig 2-3 Stangen formen. Einfach eine handvoll Teig aus der Schüssel nehmen und zu einem Ball formen und dann in den Händne zu einer Wurst rollen. Dann den Teig auf das Backblech legen und platt drücken. Auch dies ist eine klebrige Angelegenheit, aber es lohnt sich!

5. Nun die Stangen oben mit einem verquirrlten Ei bepinseln und für 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

6. Holt die Stangen aus dem Ofen und dreht den Backofen auf 175° runter, denn ihr seid noch nicht ganz fertig! Nehmt die Stangen vom Backblech, am besten auf ein Holzbrett. Nun müsst ihr die Stangen in Streifen schneiden. Wartet einen Moment damit, da der Teig noch sehr weich ist und schnell bröselt beim schneiden. Anschließend die Cantuccini auf die Seite dreht auf das Backblechlegen. Nun noch einmal für 15 Minuten backen.

Wartet ein wenig mit dem probieren. Wenn die Cantuccini ausgekühlt sind, sind sie knackig!

benötigt wird ...

100g gemahlene geröstete Sonnenblumen
25g Mehl
100g ganze Mandeln
125g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1 Tl Backpulver
1 Tl Vanillessenz
Muskatnuss
1 Ei zum bepinseln

2 thoughts on “Cantucchini

  1. Antworten
    Gabi und Andreas Hillmann - 25. November 2018

    Liebe Grüße aus Paderborn von Gabi und Andreas (und Nina )

    1. Antworten
      Roxi - 8. Dezember 2018

      Hoffe ihr habt sie schon ausprobiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top