Irgendwann vor ein paar Jahren bekam ich die Idee mein eigenes Brot zu backen, ich glaube eine Kommilitonin hatte ihre ersten Versuche gestartet. Und zwar nicht so eins mit Hefe wie aus einem Backautomaten sondern ein richtiges echtes deutsches Brot mit Sauerteig. Die ersten Versuche waren katastrophal. Zu trocken. Ein Fladen. Nicht gesalzen. Zu viel gesalzen. Und nie nie nie hatte ich diese super top fluffige innere Konsistenz wie beim Bäcker. Und dann eines Tages, schwupp: das perfekte Brot kam aus dem Ofen.

Ich war damals selbst recht überrascht und verwirrt, wie kann ich den 20x das gleiche machen und plötzlich wird es was?
Einen richtigen rationalen Grund habe ich noch nicht gefunden, aber es scheinen diese blöden alten Sprichwörter wunderbar zu passen:

“Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen”

“Gut Ding will Weile haben”

“Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.”

“Ohne Fleiß, kein Preis”

Deshalb dachte ich, ich trage hier alle meine Tipps und Tricks als eine Reihe rund ums Brot zusammen.
Fragen, die bisher an mich herangetragen wurden:

  •  Wann ist der Sauerteig gut?
  •  Ist der Sauerteig noch gut?
  •  Schimmelt dein Sauerteig auch?
  •  Welche Konsistenz muss der Teig haben?
  •  Ist deiner auch immer so schrecklich klebrig?
  •  Ist das schwer?

Um die letzte Frage gleich mal zu beantworten:
Nein, Brot backen ist nicht schwer. Aber man muss geduldig sein und Zeit haben. Man muss ein Gefühl für den Teig entwickeln und lernen wann der Brotlaib was noch braucht und das knüpft sich mit vielen Fehlversuchen zusammen. Meine Fehlversuche waren aber immer essbar. Nur halt kein Feuerwerk der Brotkunst.
Inzwischen ist es das schon eher der Fall.
Es gab Sonntage da habe ich eine doppelte Portion Brot gebacken (2 Laibe a 750g) und habe gleich als sie aus dem Ofen kamen mit meinem Mitbewohner eines davon verschlungen.
Damit kommen wir zu meinem Tipp No 1:

Frisches Brot nicht aufschneiden zum Probieren!

Es sei denn man backt gleich doppelt oder es soll wirklich nur für einen Abend für zwei Personen reichen!
Also wenn ihr fragen habt zum Thema Brot, schreibt einfach. Auch Resi kann einige Erfahrungen zum Thema Brot beisteuern. Sie hat den Dreh bei Kastenbroten raus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top